Zahnersatz



Festsitzender Zahnersatz


Fehlen einzelne oder mehrere Zähne, kann die Brücke die Versorgung ihrer Wahl sein. Festsitzender Zahnersatz wird an vorhandenen Zähnen mit Kronen befestigt. Festsitzender Zahnersatz kommt der natürlichen Situation sehr nahe und stellt die normale Kau- und Sprechfunktion wieder her. Außerdem lässt sich nicht nur mangelnde Ästhetik beheben, sondern auch das Hineinwachsen des gegenüberliegenden Zahnes in die Lücke und das Kippen des angrenzenden Zahnes in die Lücke verhindern. Bei Nichtversorgung drohen Fehlbelastungen im Kiefergelenk. Zur Auswahl stehen Metallkeramikbrücken, Vollkeramikbrücken und Adhäsiv-Klebebrücken. Die Auswahl des geeigneten Materiales entscheiden wir mit Ihnen - ganz nach ihren individuellen Bedürfnissen.



In dieser Animation ist die Eingliederung einer Brücke zu sehen.







1. Vollgusskrone Vollständig aus Metall bestehende Kronenform

Vollgusskrone


2. Keramik - Verblendkrone Keramikverblendkronen bestehen aus einem dünnen Metallgerüst ähnlich einer Vollgusskrone, welches mit zahnfarbener Keramik überzogen verblendet ist. Diese Kronenform hat sich seit vielen Jahren bewährt und vereint Ästhetik mit hoher Stabilität.
Keramik - Verblendkrone


3. Vollkeramikkrone Eine Vollkeramikkrone ist eine metallfreie Lösung. Sie besteht komplett aus Keramik und vereint höchste Ästhetik mit ausgezeichneter Verträglichkeit
Vollkeramikkrone


Vorteile der Vollkeramikrestauration


natürliche Ästhetik und hohe Sicherheit
keine dunklen Metallränder sichtbar
ausgezeichnete Verträglichkeit bzw. Biokompatibilität speziell bei Allergikern




4. Implantatgetragener Zahnersatz
Keramikverblendkronen bestehen aus einem dünnen Metallgerüst ähnlich einer Vollgusskrone, welches mit zahnfarbener Keramik überzogen verblendet ist. Diese Kronenform hat sich seit vielen Jahren bewährt und vereint Ästhetik mit hoher Stabilität.








Herausnehmbarer Zahnersatz


Prothesen sind ein herausnehmbarer Zahnersatz, der Kaufunktion, Sprache und Ästhetik wiederherstellt. Wenn festsitzender Zahnersatz nicht möglich oder erwünscht ist, stellen hochwertige Prothesensysteme eine Alternative dar.



1. Modellgussprothese
Die Modellgussprothese ist die einfachste Variante. Hier erfolgt die Verankerung an den eigenen Zähnen über Metallklammern.






2. Teleskopprothese
Die Teleskopprothese stellt ein Doppelkronensystem dar, daß sich aus einer Innen- und einer Außenkrone aufbaut. Die Innenkrone - ein Metallkäppchen - wird fest auf den beschliffenen eigenen Zahn zementiert, während die Außenkrone als Bestandteil der herausnehmbaren Prothese über die Innenkrone geschoben wird. Somit erhält man ein sehr festes, stabiles, unsichtbares Halteelement.

Teilprothese mit Teleskopkronen (Bild: Seitenansicht einer Teleskopkrone)








3. Stegverbindung/Geschiebeprothesen
Die Geschiebe-, Steg-, und Riegelprothese sind aufwendigere Versorgungen mit unsichtbarer Verankerung, wobei die tragenden eigenen Zähne überkront werden müssen. Die Prothese schließt nahtlos und ohne Klammern an die Kronen an.








4. Totalprothese
Die Vollprothese ersetzt alle Zähne im Ober- und Unterkiefer, sie besteht aus einer zahnfleischfarbenen Kunststoffbasis und den darin verankerten Ersatzzähnen.








5. Implantatgetragener Zahnersatz
Beim implantatgetragenenen Zahnersatz wird besonders die Variante der Stegverbindung gewählt, da dadurch die beste Verankerung schon mit wenigen Implantaten gewährleistet werden kann.



 

Zahnarztpraxis Böttcher